Crowdfunder

$ 16 Millionen frisches Kapital für Auxmoney

$ 16 Millionen frisches Kapital für Auxmoney

CrowdFundBeat.de Eric Schreyer, 14.05.2014 – Die Crowdlending-Plattform Auxmoney hat eine weitere Finanzierungsrunde im Volumen von $ 16 Millionen erfolgreich abgeschlossen. Das Konsortium der Finanzinvestoren wurde von Foundation Capital angeführt. Daneben beteiligten sich Partech Ventures und der Gründer des Hedgefonds SAB Capital, Scott Bommer. Ein gutes Zeichen: Auch die Altinvestoren Index Ventures und die New Yorker Union Square Ventures, die bereits 2012 und 2013 USD 13 Millionen zur Verfügung stellten, waren wieder mit dabei. Insgesamt hat Auxmoney also zwischen 2012 und 2014 USD 29 Millionen Venture Capital aufgenommen. Das Geschäft mit Crowdlending scheint gut zu laufen. Interessant…

Read more »

Krautreporter braucht 15.000 Spaziergänger

Krautreporter braucht 15.000 Spaziergänger

CrowdFundBeat.de Eric Schreyer, 12.05.2014 – Die tägliche Medizin gegen alltägliche Themen. Mit diesem Motto hat der niederländische deCorrespondent die Medienlandschaft aufgemischt und weltweit für rasenden Beifall gesorgt. Der gänzlich werbefreie deCorrespondent bringt Hintergründe, Analysen und investigative Reportagen. Aus Nachrichten sollen Neuigkeiten werden. Das bedeutet: Eine bloße Nachricht wird so weit vertieft und ergänzt, bis der Leser verstanden hat, worum es wirklich geht. Relevanz ist wichtiger als Aktualität, Ideale wichtiger als Ideologie. Bevor man loslesen darf, muss man allerdings Mitglied werden. € 60 kostet das pro Jahr.  Dafür bekommt man auf alle Stories Zugriff und kann sie…

Read more »

Crowdinvesting scheidet die Geister (Teil 2)

CrowdFundBeat.de Eric Schreyer, 09.05.2014 – “Der Anfangszauber ist verflogen, die Pleiten bei massenhaft von Kleinanlegern finanzierten Startups häufen sich”, schreibt Marcus Pfeil in einem Beitrag für die Wirtschaftswoche. Teil 1 unserer kurzen Serie Crowdinvesting scheidet die Geister geht auf seine erste These ein, wonach Investoren erst im Pleitefall merken, dass “sie bei der Schwarmfinanzierung via Internet kaum Rechte haben”. Seiner Behauptung, im Crowdinvesting würden sich die Pleiten häufen, gehen wir in diesem Teil 2 auf den Grund. Ausfallquoten Bei Seedmatch wurden bislang € 13,1 Millionen in 60 Unternehmen investiert. Betandsleep, BluePatent und foodieSquare gingen in die Insolvenz,…

Read more »

Crowdinvesting scheidet die Geister (Teil 1)

Crowdinvesting scheidet die Geister (Teil 1)

CrowdFundBeat.de Eric Schreyer, 08.05.2014 – “Investoren merken jetzt, dass sie bei der Schwarmfinanzierung via Internet kaum Rechte haben” konstatiert die Wirtschaftswoche in ihrem aktuellen Beitrag “Im Schwarm in die Pleite” und berührt damit einen wunden Punkt: Bei Seedmatch stellen die Mikroinvestoren den von ihnen favorisierten Startups sogenannte partiarische Nachrangdarlehen zur Verfügung. Dieses Finanzierungsinstrument ist eine Mischform aus Eigenkapital und Fremdkapital, wobei die fremdkapitalähnlichen Darlehensbestimmungen überwiegen. Stark vereinfacht ausgedrückt: Der Darlehensgeber erhält eine gewinnabhängige Verzinsung. Im Falle der Insolvenz des Startups werden zuerst alle anderen Gläubiger des Unternehmens befriedigt, in diesem Sinne ist das partiarische Darlehen nachrangig.…

Read more »

TID Crowdfunding. Ein Erfahrungsbericht.

TID Crowdfunding. Ein Erfahrungsbericht.

CrowdFundBeat.de Eric Schreyer, 07.05.2014 – Flüsse verbinden. Die Donau ganz besonders. Zehn Länder liegen an ihren Ufern: Deutschland, Österreich, Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Rumänien, Bulgarien, Moldawien und die Ukraine. Zur Ukraine liest man bei Wikipedia: “Kurz hinter der Mündung des Pruth bildet der Fluss die Grenze zwischen Rumänien auf dem rechten Ufer und der Ukraine. Die bedeutendsten ukrainischen Städte an der Donau sind Ismajil, Kilija sowie Wylkowe, wo der Bystre-Kanal beginnt. ” In unseren Tagen hat die Donau also durchaus auch eine politische Bedeutung. Eigentlich ist das aber schon lange so, jedenfalls für einen kleinen Kreis…

Read more »

Pecha Kucha – share & care

Pecha Kucha – share & care

CrowdFundBeat.de Eric Schreyer, 06.05.2014 – Programmierbare Maschinen bestimmen nicht bloß unseren Alltag, sondern sogar unser Weltbild. Aber wir verstehen diese Computer sind. Für uns sind es Black Boxes. Aus der Sicht von aufgeklärten und mündigen Menschen scheint das ein unauflösbarer Widerspruch zu sein. Wie gehen wir damit um? Es gibt zwei Möglichkeiten: 1. Information, wie sie durch die Videoreportagen  Looking Into Black Boxes einer breiten Öffentlichkeit vermittelt werden soll. 2. Bewusstsein, dass unser Wissen erst dann nützlich wird, wenn wir dadurch unser Leben verändern. Ein wichtiger Schlüssel ist die Suche nach der Weisheit, also die Philosophie.…

Read more »

Wie schwarze Kisten unser Leben verändern

Wie schwarze Kisten unser Leben verändern

CrowdFundBeat.de Eric Schreyer, 05.05.2014 – 1805 kam der Franzose Jaquard auf die Ideen, Webstühle mit Lochkarten zu steuern. Er war der erste Mensch, der Software und Hardware voneinander trennte. Damit war die Grundlage zur Computerisierung unseres Alltags gelegt. Programmierbare Maschinen umgeben uns auf Schritt und Tritt. In der Kaffee-Netz Community hat kürzlich Nutzer “Maier” gepostet: “Ich bin auf der Suche nach einem neuen Siebträger, der nach Möglichkeit etwas leichter zu handhaben ist, sprich er sollte Taster für 1 oder 2 Tassen haben, Heißwasser für nen Americano, programmierbare Durchlaufzeiten für den 1er oder 2er Bezug.” Oder wir…

Read more »

Awra Amba: Die Weber, in Äthiopien

Awra Amba: Die Weber, in Äthiopien

CrowdFundBeat.de Eric Schreyer, 05.05.2014 – “Der Bauer sitzt auf dem Boden mit einem Bier, gebraut in einer alten Tonne, ausgeschenkt in einer alten Tomatendose, er sagt: In dem Dorf leben sie wie Tiere. Sie glauben weder an Jesus noch an Allah.” Mit diesem Zitat beginnt DER SPIEGEL (9/2011) eine Reportage über  ein Dorf in Äthiopien. Christen und Muslime haben sich von ihrer religiösen Demut befreit, es herrscht Friede. Jeder Wandel ist schmerzhaft. Besonders dann, wenn die traditionelle Rolle der Frau angetastet wird. Die kleine Dorfgemeinschaft in Äthiopien hat auch diesen Schritt gewagt. Wie Haussklaven gehaltene Frauen,…

Read more »

Alptraum Crowdfunding

Alptraum Crowdfunding

CrowdFundBeat.de Eric Schreyer, 02.05.2014 – Glücklicher Montag hat schon € 2.557,85 zusammen und täglich werden es mehr, am 16. Mai – pünktlich zur Geisterstunde – ist alles vorbei. Wer kennt es nicht: “Herr Alptraum und die Segnungen des Fortschritts”. Kaum hat sich der unerschrockene Leser erholt, soll es auch schon wieder von vorne beginnen: “Alptraum Junior und die Wonnen der Umerziehung”. Aber nur gegen Vorauskasse. Die investigative Leipziger Internet Zeitung war so mutig, das Albtraumgeschäft gnadenlos zu durchleuchten. Ein erfahrenes Reporterteam sprach mit Schwarwel und Christian von Aster: Wieso habt ihr Euch für das 2. Buch…

Read more »

Crowdfunding schafft Mehrwerte für Unternehmen

Crowdfunding schafft Mehrwerte für Unternehmen

CrowdFundBeat.de Eric Schreyer, 02.05.2014 – Wie können Unternehmen von Crowdfunding profitieren? Wenn man das populäre Crowdinvesting für Startups ausblendet, wird daraus eine spannende Frage. Es geht also um bislang noch unentdeckte Potenziale für bereits etablierte Unternehmen. Gerade bei der Realisierung innovativer Konzepte bietet sich Crowdfunding an. Die Mehrwerte, die sich daraus ergeben können, sind vielfältig: Beim Marketing wird durch den Aufbau einer Online-Community die Reichweite des Unternehmens erhöht. Zudem kann ein KMU kostenfrei Werbung und PR für ein neues Produkt lancieren. Durch den Fokus auf das einzelne Projekt ist es möglich, die eigene Marke neu zu…

Read more »


Parse error: syntax error, unexpected ';' in /home/content/68/10442368/html/de/wp-content/themes/magazine-basic/footer.php on line 6