Crowd-Funding-Kampagne erreicht die Marke von 36 Millionen US-Dollar

Chris Roberts und sein Entwicklerteam melden das Erreichen einer neuen Bestmarke: 36 Millionen US-Dollar spielte die Crowd-Funding-Kampagne zu Star Citizen ein.
von Tobias Ritter – 07.01.2014, 08:24 Uhr

Gerade einmal zwei Wochen ist es her, dass die Crowd-Funding-Kampagne für die kommende Weltraum-Simulation Star Citizen den Meilenstein von 35 Millionen US-Dollar passierte. Und nun ist bereits die nächste Millionenmarke geknackt: 36 Millionen US-Dollar spülte die Schwarmfinanzierung des Projekts mittlerweile bereits in die Entwicklungs-Kasse von Chris Roberts und seinem Team.

Mit dem Erreichen der neuen Millionen-Marke wurde dann auch wieder einmal ein neues Stretchgoal freigeschaltet: Das sogenannte Tamsa-System wird nun den Weg in das Spiel finden. Es besitzt keine eigene Sonne, sondern beinhaltet zwei Planeten, die ein schwarzes Loch umkreisen und ihrem Untergang entgegen sehen.

Darüber hinaus hat Roberts ein neues Stretchgoal ausgerufen: Sollten auch die 38 Millionen US-Dollar geknackt werden, und daran besteht wohl kein Zweifel, dann wartet ein weiteres neues System namens Cano auf die Spieler.

Source >

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Parse error: syntax error, unexpected ';' in /home/content/68/10442368/html/de/wp-content/themes/magazine-basic/footer.php on line 6