Die Crowd unterstützt Panono mit über $1,2 Millionen

Eric Schreyer, 14.01.2012 – Das Berliner Startup Panono hat auf Indiegogo seine Crowdfunding Kampagne mit $1.250.028 erfolgreich beendet. Das aus einem Studentenprojekt hervorgegangene Unternehmen hat auf Indiegogo 2.608 Unterstützer gefunden. Wer Geld geben wollte, konnte Beträge zwischen $25 und $9.999 auswählen. Genauso wie  airfy ist es auch Panono gelungen, für die höchste Betragsklasse einen Unterstützer zu finden. Auf der Projektseite werden nicht die vollständigen Daten veröffentlicht. Aber die aus der Liste der Perks ersichtliche kleine Auswahl von 675 Geldgebern, die gemeinsam rund $330.000 beigetragen haben, zeigt eine gute Belegung der mittleren Betragsgrößen zwischen $499 und $749. Die Bereitschaft verhältnismäßig viel Geld bereit zu stellen, ist also recht hoch. Wer sich eine Belohnung ausgesucht hat, beispielsweise Deluxe Mega Deal, gibt den Mindestbetrag – in unserem Beispiel $564 – oder einen beliebig höheren Betrag. Von dieser Aufstockung machen überraschend viele Leute Gebrauch und bringen damit ihre Bewertung des Perk zum Ausdruck. Patrick Bard hat mehr als $100 aufgestockt:

Nützliche Hinweise für das Marketing von Panono. Die Häufigkeitsverteilung ist überhaupt sehr aussagekräftig:

Betrag in $
Anzahl der Unterstützer
2568
29131
3628
4923 von 1.000 möglichen
9912
499139
564137
749100 von 100 möglichen
1.44720
2.99911 von 100 möglichen
4.6905
9.9991 von 3 mögichen

Das Gründerteam der Berliner Panospective GmbH – jetzt Panono GmbH – hat eine Panoramawurfkamera entwickelt, die es jedermann ermöglicht, in einem Sekundenbruchteil ein komplettes Panorama seiner Umgebung aufzunehmen. 360° entlang des Horizonts sowie 360° nach oben und unten. Dazu muss die Kamera nur in die Luft geworfen werden. Zur einfachen Betrachtung der Bilder eignen sich Tablets und Smartphones. Der Benutzer kann sich an den Ort der Aufnahme zurückversetzen – die Situation wird nochmals erlebbar.

Am 23. April 2013 nahm das Startup am Gründerwettbewerb Junge IKT-Wirtschaft teil. Dort zählte Panospective noch nicht zu den drei Preisträgern. Umso erfreulicher, dass jetzt die Crowd überzeugt werden konnte. Herzlichen Glückwunsch an Björn Bollensdorff, Quian Quin und Jonas Pfeil.

Indiegogo

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Parse error: syntax error, unexpected ';' in /home/content/68/10442368/html/de/wp-content/themes/magazine-basic/footer.php on line 6