Immobilien-Crowdfunding akzeptiert Bitcoin

bitcoin-acceptedCrowdFundBeat.de Eric Schreyer, 05.02.2014 – Das Gegenteil von virtuell ist physikalisch und Immobilien empfindet man als einen mehr oder weniger krassen Gegensatz zu kryptographischen Währungen, wie dem Bitcoin. Eigentlich nicht miteinander vereinbar, oder? Die Crowdfunding Plattform RealtyShares wagt jetzt das scheinbar Unmögliche: In vier einfachen Schritten zum Immobilien-Anteil. 1) Registrieren, 2) Immobilie aussuchen, 3) Anteil an der Immobilie mit Bitcoin bezahlen, 4) Wenn das Fundinglimit erreicht wird, erfolgt die Verbriefung des Miteigentums.

RealtyShares erfüllt damit den dringenden Wunsch vieler Investoren, sagt Nav Athwal –  Co-Founder und CEO von RealtyShares. 15 bis 20 Prozent aller Investoren sind international und mit zwei verschiedenen Landeswährungen (Yen/USD oder Euro/USD) ist die Abwicklung eines Investments für beide Seiten oft mühsam sowie mit Gebühren und Währungskursverlusten verbunden. Dagegen werden Bitcoins innerhalb von 10 Minuten ohne nennenswerte Kosten transferiert. Die Transaktionsplattform Coinbase tauscht die Bitcoin-Zahlungen der Investoren automatisch in US-Dollar. Die hohe Volatilität des Bitcoin kommt also gar nicht erst zum Tragen. Wegen dieser drastisch vereinfachten Zahlungsabwicklung erwartet RealtyShares einen deutlichen Anstieg des Crowdfunding-Volumens. Seit 2012 wurden 13 Immobilien mit insgesamt rund $ 1 Million finanziert.

RealtyShares

Tags: , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Parse error: syntax error, unexpected ';' in /home/content/68/10442368/html/de/wp-content/themes/magazine-basic/footer.php on line 6