SporTrade nach 90 Tagen insolvent

Quelle: FACEBOOK

Quelle: FACEBOOK, 31. Januar

Crowdfundbeat.de Eric Schreyer, 11.02.2014 – Am 11.10.2013 war das Crowdfunding beendet.  Über Companisto sammelte SporTrade €100.000 von 419 Companisten ein. Bereits Ende Januar 2014 stellte das Unternehmen einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens, obwohl erst am 16.12.2013 noch das Stammkapital der GmbH von €46.452 um €5.853 auf €53.305 erhöht worden ist. Als neuer Gesellschafter trat Wolfgang Golling mit 2,8 Prozent in die Gesellschaft ein. Die aktuelle Liste der Gesellschafter:

 

 

Name
Anteile in €
Quote
Splitnix GmbH13.509
Nr. 1 und Nr. 15
25,83 %
Hans-Dieter Lochmann14.981
Nr. 3, 8 und 11
28,64 %
Dana Ventures UG 600
Nr. 4
1,15 %
VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin GmbH11.767
Nr. 5, 9 und 12
22,50 %
SporTrade GmbH 2.678
Nr. 6
5,10 %
inspired GmbH 5.355
Nr. 7
10,25 %
German Startups Group Berlin AG 1.952
Nr. 10 und 14
3,73 %
Wolfgang Golling (NEU) 1.463
Nr. 13
2,80 %
Summe der Anteile52.305100 %

Der SporTrade Gesellschaftsvertrag ist vom 12.10.2011. Durch Beschluss der Gesellschafterversammlung vom 26.04.2012 ist der Sitz der Gesellschaft von Hamburg nach Berlin verlegt worden. Seit 31.07.2012 ist Helge Hinrichs alleiniger Geschäftsführer. Helge Hinrichs ist gleichzeitig einzelvertretungsberechtigter Geschäftsführer der Gesellschafterin Splitnix GmbH. Der frühere SporTrade Geschäftsführer Stefan Moosleitner ist Geschäftsführer der Gesellschafterin inspired GmbH. Hinrichs und Moosleitner verfügen somit – inklusive der Eigenanteile der GmbH – über 41,18 Prozent der Anteile an SporTrade. Dagegen halten die VC-Geber 27,38 Prozent. Der Münchner Business Angel und Immobilienexperte Hans-Dieter Lochmann war mit seinen 28,64 Prozent in der Lage, für eine Mehrheit zu sorgen. Soweit zu den Formalien.

Lochmann und der zur IBB Beteiligungsgesellschaft gehörende VC Fonds Kreativwirtschaft hatten bereits im Frühjahr 2012 in SporTrade investiert. Auf ihrer Webseite schrieb die IBB am 12.05.2012: “Das Unternehmen, welches Sportenthusiasten eine One-Stop Lösung für ihren wachsenden Ausrüstungsbedarf bietet, wird die finanziellen Mittel primär dazu nutzen, den Marktplatz inhaltlich und technisch auf hohem Niveau weiter zu entwickeln, die Markenbekanntheit zu steigern und die Vertriebsaktivitäten in den unterschiedlichen Ausdauersportbereichen zu intensivieren. Katja Kühnel, Investment Manager der IBB Beteiligungsgesellschaft, begründet das Investment: Die Umsätze im deutschen und europäischen Online-Sportsegment wachsen auf hohem Niveau. sporTrade ist als vertikaler Marktplatz bestens positioniert, um wesentliche Marktanteile sowohl im Erst- als auch im Zweitmarkt zu erobern. Hans-Dieter Lochmann sieht den Erfolgsfaktor insbesondere im Management: Die Gründer verfügen über hervorragende Kompetenzen in den entscheidenden operativen Bereichen Marketing, Vertrieb und IT. Zudem sind sie als aktive Triathleten und Ausdauersportler sehr gut vernetzt und mit den Bedürfnissen der Szene vertraut.“

Beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Es ist anzunehmen, dass die IBB ihr finanzielles Engagement an das Erreichen von Meilensteinen bei der Marktdurchdringung geknüpft hat. So gesehen hätte SporTrade etwa 1 1/2 Jahre Zeit gehabt, möglicherweise hoch gesteckte Ziele zu erreichen. Es ist oft zu beobachten, dass Gründer sich selbst überaus ehrgeizige Ziele stecken, optimistische Prognosen gegenüber VC-Gebern kommunizieren und schnell von der rauhen Wirklichkeit eingeholt werden. Dabei hätte Hans-Dieter Lochmann eine Stütze sein können. Vor einigen Jahren veröffentlichte er im European Management Journal einen Artikel mit der Überschrift “Performing Under Pressure: Managers Embracing New Realities”.

Merkwürdig ist, dass im gemeinsamen Registerportal der Länder für die SporTrade GmbH kein Jahresabschluss gespeichert ist. Also auch nicht die Bilanz für das erste volle Geschäftsjahr  zum 31.12.2012. Auch der erste Satz zur Erläuterung der Crowdfunding-Kampagne mutet jetzt seltsam an: “Nachdem vor Kurzem die Beteiligungsgesellschaft der Investitionsbank Berlin (www.ibb-bet.de) sowie weitere Privatinvestoren einen mittleren sechsstelligen Betrag in uns investiert haben, haben wir uns entschieden, diese Finanzierungsrunde mit einem öffentlichkeitswirksamen Crowdinvesting auf Companisto abzuschließen.”

Insolvenzen gehören zum Wirtschaftsleben dazu. Companisto hat die Unterrichtung der Gesellschafter durch das Unternehmen abgewartet und anschließend sofort die Öffentlichkeit informiert. Es ist sogar verständlich, wenn Companisto sich hinter das Management von SporTrade stellt: “Trotz des Umstandes, dass sich sporTrade – insbesondere mit der vorhandenen Technologiebasis und auf der Angebotsseite – auf einem guten Weg befand, war sporTrade auf weitere Investionen angewiesen, um die Entwicklung fortzusetzen. Daher bereitete das sporTrade-Team Ende letzten Jahres mit Hochdruck eine weitere Finanzierungsrunde vor. Diese Finanzierungsrunde war sehr zeit- und kraftraubend, doch konnte Anfang Dezember 2013 eine Kapitalerhöhung über einen sechsstelligen Betrag beurkundet werden. In einer außerordentlichen Sitzung der sporTrade-Gesellschafter wurde jedoch Ende Januar die Entscheidung gefällt, dass eine Tranche aus der vorangegangenen Kapitalerhöhung nicht zur Auszahlung kommen wird, da die dafür erforderlichen Meilensteine nicht erreicht wurden. Die sporTrade GmbH wurde nach eigenen Angaben von dieser Entscheidung überrascht und hatte nicht mit ihr gerechnet.”

Aber die Ursachen der Insolvenz liegen vermutlich tiefer. Dass SporTrade “Ende letzten Jahres mit Hochdruck eine weitere Finanzierungsrunde vorbereitete” steht im Widerspruch zur Erläuterung des Crowdfunding, das eine wichtige Finanzierungsrunde öffentlichkeitswirksam abschließen sollte. Auf einige Antworten darf die Crowd also noch hoffen.

 

 

Tags: , ,

One Response to SporTrade nach 90 Tagen insolvent

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Parse error: syntax error, unexpected ';' in /home/content/68/10442368/html/de/wp-content/themes/magazine-basic/footer.php on line 6