Beim Shoppen Gutes tun: Boost!

Neven Subotic Stiftung, mit freundlicher Genehmigung von Boost

Neven Subotic Stiftung, mit freundlicher Genehmigung von Boost

CrowdFundBeat.de Eric Schreyer, 28.04.2014 – Man nutzt einen Link zur Weiterleitung an Amazon und andere Onlineshops und erhält im Gegenzug die dafür von der Zielseite bezahlte Marketingprovision. Diese Gutschrift kann anschließend für einen guten Zweck gespendet werden. Der Spender tut “mit dem Geld anderer Leute” etwas Gutes! Eine geniale Idee von Benjamin Vahle und Frank Eckert, die 2012 die Internetplattform Boost ins Leben gerufen hatten.  Dort sind zahlreiche Shops zu finden, die für die Weiterleitung eine kleine Provision bezahlen. Sehr beliebt sind Amazon, Zooplus, Zalando, Lieferando, Deutsche Bahn, Otto, Fressnapf, DaWanda und Deutsche Post. Für die Charities kommt durch dieses “Kleinvieh”  durchaus eine Menge Geld zusammen:

  • Sea Shepherd: € 13.605,04 durch 4.728 Boosts
  • SUMA-EV: € 8.935,70 / 909
  • Aegean Dogs: € 5.314,83 / 1.586
  • Pfotenhilfe-Ungarn e.V.: € 5.165,64 / 2.037
  • Fellkinder in Not: € 2.745,98 / 1.007
  • AE Haiti: € 2.668,89 / 554

Viele weitere Projekte warten auf Boost darauf, entdeckt zu werden. Co-Gründer Benjamin Vahle: „Das Gute an unserer Seite ist, dass die gemeinnützigen Organisationen, die sich bei uns anmelden, ein großes Interesse daran haben, möglichst viele Spenden zu sammeln. Und mittlerweile sind über 1.000 gemeinnützige Organisationen bei uns angemeldet. Die meisten sprechen ihre Mitglieder, Freunde und Verwandten an, bei ihrem nächsten Einkauf im Internet vorher bei uns vorbeizuschauen. So hat sich die Seite schnell rumgesprochen. Auf einem anderen Zettel steht unsere Finanzierung. In Deutschland hat man es einfach schwer, als gemeinnütziges Business an Finanzierungen zu kommen. In Deutschland fehlt es an sozialem Risikokapital. Investoren, die sich vorstellen können Geld für ein gemeinnütziges Projekt zu geben, sind in der Regel äußerst risikoscheu. Gerade höhere Beträge ab 50.000 Euro bekommen Startups hier oft nur, wenn das Ausfallrisiko gegen Null geht. Die Social Businesses schaffen es ohne Finanzierung aber nicht, ausreichend zu wachsen und den ‚Proof-of-Concept‘ zu erbringen, wodurch viel Innovationspotenzial verschenkt wird.“

Wenn ein gewinnorientiertes Unternehmen seine Gewinne nicht an die Gesellschafter ausschüttet, sondern in Projekte investiert, um soziale Probleme zu lösen, spricht man von einem hybriden Geschäftsmodell. Das 2009 von drei Idealisten gegründete Berliner Unternehmen Coffee Circle praktiziert das mit Erfolg. Und: es findet Anerkennung. 2011 ist Tengelmann als strategischer Investor bei Coffee Circle eingestiegen. Ashoka Deutschland, Heimat der Changemaker, listet große Unternehmen auf, die grundsätzlich gerne in hybride Geschäftsmodelle investieren: Apax Partners, BMW Stiftung Herbert Quandt, Boehringer Ingelheim, Clevis Group, DPD Geoposte, Generali Zukunfts-Fonds, Haniel Stiftung, King Baudouin Foundation, Robert Bosch Stiftung, SAP und einige mehr.

Dies relativiert den Eindruck von Benjamin Vahle, in Deutschland gäbe es kein soziales Risikokapital. Das Kapital ist da, aber es gibt zuwenig hybride Geschäftsmodelle. Boost kann auch von Unternehmen genutzt werden, die ein Projekt suchen oder selbst eins auf die Beine stellen und als Charity bei Boost registrieren lassen. Mithilfe einer Team-Funktion kann das Unternehmen Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten und andere Geschäftspartner zusammenführen, um ein soziales Projekt zu unterstützen. Alle Teammitglieder shoppen so viel wie möglich via Boost und laden eigene Freunde und Bekannte ein. Corporate Responsibility! Dadurch fungiert Boost wie ein neuartiges Fundraising- und PR-Werkzeug. Es ist völlig kostenlos und der Aufwand ist minimal.

Beim Onlineshopping Gutes tun

Boost

 

Tags: , , , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Schlagzeilen

This RSS feed URL is deprecated, please update. New URLs can be found in the footers at https://news [...]

TagesspiegelDigitale EidgenossenTagesspiegel... der von engagierten Nutzern getragen wird. Als crowd [...]

Stuttgarter NachrichtenCrowdfunding: Schwarmfinanzierungen ersetzen immer öfter ...Stuttgarter Nachr [...]

heise onlineCrowdfunding: Start fürs Schweizer Online-Magazin Republikheise onlineEs ist das bisher [...]

Spendenrechtliche Beurteilung von "Crowdfunding"STB Web - Portal für SteuerberaterAls sog. [...]

SZ-Online: Crowdfunding soll Dobritzer Miniplatz mitfinanzieren ...sz-onlineBeim Fußball-Stadtoberli [...]

Merkur.deCrowdfunding: Regionale Projekte hoffen auf viele SpenderMerkur.deCrowdfunding, so Hubert S [...]

TagesspiegelEnzyklopädie der GefühleTagesspiegelAlso startete Tim Krohn ein höchst ungewöhnliches Cr [...]

Märkische Allgemeine ZeitungVier Projekte sahnen beim Crowdfunding abMärkische Allgemeine ZeitungDas [...]

kreiszeitung.deRotenburg: Taina startet Crowdfunding-Kampagne für erstes Album ...kreiszeitung.deRot [...]

Merkur.deAlles oder nichts beim CrowdfundingMerkur.deBad Tölz-Wolfratshausen– „Was einer allein nich [...]

EU Crowdfunding Network

RSS Error: WP HTTP Error: Could not resolve: www.europecrowdfunding.org (Could not contact DNS servers)

Live Crowdfunding .tv

Crowdfunding-Trailer "Flugkraft - Die Doku"

Pressemitteilungen