Werde Fan von one earth kids

100 Fans werden gebraucht.

Kampagnen-Foto

CrowdFundBeat.de Eric Schreyer, 05.06.2014 – Google kann unsere Gedanken lesen. Mit dem Begriff “Spielbuch” assoziieren wir “Online”, “Bauernhof” und “App”. Es wird Zeit, dass wir umdenken. Aus dem schönen Salzburg kommt jetzt ein Magnet-Spielbuch für Kinder im Alter von vier bis acht Jahren: “Wir möchten den Kindern mit einem riesigen und wunderschönen Satellitenbild eine realistische Darstellung der Welt zeigen und ihnen die Möglichkeit geben spielerisch zu entdecken, was alles auf der Welt passiert. Es geht nicht nur um Geografie und Natur, sondern auch darum, Interesse und Verständnis für globale Zusammenhänge zu wecken. Dabei sind uns auch kritische Themen wie Umweltverschmutzung, politische Konflikte oder Wohlstandsverteilung wichtig”, sagt Judith, Mutter von drei Kindern, Hobby-Gärtnerin, Sportlerin, Naturfreundin, Kinder-Animateurin, Schnitzeljagd-Expertin, Abenteurerin, Wirbel… und ab heute vor allen anderen Dingen: Crowdfunderin bei Startnext. Ihr Projekt: one earth kids.

Spielbücher werden bei Wikipedia wenig kindgerecht als “Druckwerk bezeichnet, bei dem der Leser als Spieler direkten Einfluss auf die Handlung des Geschehens nehmen kann”. Die ersten interaktiven Bücher kamen in den 1980er Jahren heraus. Sehr erfolgreich war Fighting Fantasy mit einer Reihe von Abenteuern, die auch in deutscher Sprache erschienen sind, beispielsweise der Hexenmeister vom flammenden Bergdie Zitadelle des Zauberers und der Forst der Finsternis. Im englischssprachigen Original gab es mehr als 60 Episoden voller Fantasie und Spannung. Typischerweise sind diese Bücher in nummerierte Abschnitte unterteilt. Der Leser beginnt bei Abschnitt 1 und wird vor eine Wahl gestellt. Je nachdem, wie er sich entscheidet, macht er bei einem anderen Abschnitt weiter und das Ganze setzt sich fort, bis man entweder zur Auflösung gelangt oder dem Spieler erklärt wird, dass er gescheitert ist. Heute würde man das als Gamification bezeichnen.

Der Erfolg von one earth kids ist vorprogrammiert

Judith Grubinger-Preiner hat mit ihrem Projekt one earth kids einen völlig anderen Ansatz, indem sie sich die Mechanismen des Storytelling zunutze macht. Bilder werden vom Menschen um ein Vielfaches schneller erfasst als Texte. Außerdem, und darauf kommt es ganz besonders an, läuft unser Denken größtenteils unbewusst ab, bei Kindern noch wesentlich stärker als bei Erwachsenen. Visualisierte Informationen, die für Judiths Spielbuch charakteristisch sind, helfen dabei, Daten und Fakten in sich aufzunehmen und gedanklich zu verarbeiten. Das Thema von one earth kids verdient diese uneingeschränkte Aufmerksamkeit: Tiere, Geografie, Natur, Bauten & Sehenswürdigkeiten, Pflanzen & Landwirtschaft, Globalisierung, sowie Mensch & Kultur. Sollte es jemals eine Bonusversion geben, wünsche ich mir zusätzlich: Freude am Teilen!

Crowdfunding-Kampagne

Nach wenigen Minuten hatte das Projekt auf Startnext schon 17 Fans.  Im Augenblick, also immer noch am ersten Tag,  sind es 40. Damit one earth kids in die Finanzierungsphase gehen kann, werden insgesamt 100 Fans gebraucht. Also bitte, macht alle mit!

Werde ein Fan von one earth kids. Das verpflichtet Dich zu nichts. Aber Du tust etwas Gutes. Sobald das Projekt in die Finanzierungsphase kommt, ist Deine Unterstützung höchst willkommen. Selbstverständlich gibt es dafür eine schöne Belohnung.

Tags: , , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Parse error: syntax error, unexpected ';' in /home/content/68/10442368/html/de/wp-content/themes/magazine-basic/footer.php on line 6