Posts Tagged ‘ Companisto ’

Crowdinvesting: Digitale Agenda vs. Kleinanlegerschutz?

CrowdFundBeat.de Eric Schreyer, 27.08.2014 – Der Crowdinvesting-Vermittler Companisto meint, die neue Regulierung würde einen Medienbruch bedeuten. Allerdings bleibt Companisto das Argument schuldig, welche negativen Wirkungen ein vom Kleinanleger händisch zu unterzeichnendes Formular hätte: “Einer der größten Kritikpunkte der Verbände ist, dass Investments auf Crowdinvesting-Plattformen zukünftig nicht mehr online abschließbar sein sollen. Der Entwurf des Kleinanlegerschutzgesetzes sieht vor, dass Crowdinvestoren ab einem Betrag von 250 Euro ein Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) ausdrucken, händisch unterschreiben, frankieren, zur Post bringen und an die Crowdinvesting-Plattform schicken müssen, bevor ihr Investment in ein Startup wirksam sein soll. Ein elektronisches Verfahren soll dabei nicht…

Read more »

Crowdinvesting: Sommelier Privé gibt auf

CrowdFundBeat.de Eric Schreyer, 28.08.2014 – Ein weiterer Totalausfall im Crowdinvesting: € 300.000. 715 Companisten verlieren ihr Geld. Der Online-Weinhändler Sommelier Privé hat am 21. August Insolvenzantrag gestellt. Offensichtlich haben die Gründer die Kosten der Kundenakquisition unterschätzt. Das Geschäftsmodell hat nicht funktioniert. Das Unternehmen wurde Mitte Dezember 2013 über Companisto finanziert. Der Crowdinvesting-Vermittler erklärt: “Trotz intensiver Bemühungen in den letzten Monaten ist es dem Berliner Startup nicht gelungen, eine Anschlussfinanzierung zur Fortführung des Unternehmens zu sichern.” Die bei Companisto mit dem branchenüblichen Werbetext eingenommenen € 300.000 haben gerade einmal sieben Monate gereicht. Es ist also nicht die…

Read more »

Crowdinvesting scheidet die Geister (Teil 2)

CrowdFundBeat.de Eric Schreyer, 09.05.2014 – “Der Anfangszauber ist verflogen, die Pleiten bei massenhaft von Kleinanlegern finanzierten Startups häufen sich”, schreibt Marcus Pfeil in einem Beitrag für die Wirtschaftswoche. Teil 1 unserer kurzen Serie Crowdinvesting scheidet die Geister geht auf seine erste These ein, wonach Investoren erst im Pleitefall merken, dass “sie bei der Schwarmfinanzierung via Internet kaum Rechte haben”. Seiner Behauptung, im Crowdinvesting würden sich die Pleiten häufen, gehen wir in diesem Teil 2 auf den Grund. Ausfallquoten Bei Seedmatch wurden bislang € 13,1 Millionen in 60 Unternehmen investiert. Betandsleep, BluePatent und foodieSquare gingen in die Insolvenz,…

Read more »

Modernes Gründen

Modernes Gründen

CrowdFundBeat.de Eric Schreyer, 08.04.2014 – Oft genug scheitern gute Ideen an der Finanzierung. Tolle Produkte bleiben dann leider Zukunftsmusik.  Aber wenn es mithilfe sozialer Netzwerke gelingt, eine Community zu bilden, die das Vorhaben unterstützt, gibt es innovative Lösungen, die Gründern dabei helfen, ihre Träume zu verwirklichen: Crowdinvesting, Crowdfunding und Fundraising. Der Berliner eBusiness Lotse – Infobüro für Unternehmen – bietet eine Veranstaltung an,  auf der sich Gründer beziehungsweise Gründungsinteressierte aus erster Hand über dieses wichtige Thema informieren können. Referenten Crowdinvesting: David Rhotert – Companisto GmbH Crowdfunding: Ines Zimzinski – Red Hall UG Fundraising: Eric Schreyer – CrowdFundBeat.de…

Read more »

Zapitano – war das Crowdfunding falsch?

Zapitano – war das Crowdfunding falsch?

CrowdFundBeat.de Eric Schreyer, 14.03.2014 – Zapitano und SporTrade stellten kurz nach dem Ende ihres Crowdfunding Insolvenzantrag. Bei diesen Startups hat Companisto keine glückliche Hand gehabt. Man muss sogar fragen, ob Zapitano schon während der Crowdfunding-Kampagne, die von Juli bis Oktober 2013 lief,  insolvenzreif war. Vor allem: Wer hat davon gewusst und trotzdem geschwiegen? Sachverhalte, die auf Companisto als Tatsachen präsentiert wurden, wie eine Kapitalzuführung in Millionenhöhe und die Anmeldung der “Search Engine Advertisement” zum Patent sind weder plausibel noch nachvollziehbar. Die Schlüsselpersonen schweigen. Für ein Unternehmen mit existenzbedrohenden Geldsorgen ist das sicher die falsche Strategie. Parabanking…

Read more »

Forbes versteht Deutschlands Crowdinvesting nicht

Forbes versteht Deutschlands Crowdinvesting nicht

CrowdFundBeat.de Eric Schreyer, 12.03.2014 – Ein gut gemeinter Artikel wie aus einer PR-Broschüre: Alison Coleman mag Unternehmer und schreibt gerne über disruptive Innovationen. “Germany’s Powers Of Innovation Turn To Crowdfunding”, springt dem Leser des Onlinedienstes von Forbes ins Auge. Diese Überschrift ist nicht nur maßlos übertrieben, sondern schlicht und ergreifend falsch. Es sei Alison Coleman verziehen, dass sie weder unsere Wirtschaftsstruktur kennt, noch eine realistische Vorstellung davon hat, wie die Innovationskraft einer Volkswirtschaft gemessen wird. Innovationen haben zwei Indikatoren: Anzahl der Patente und Anzahl neu geschaffener Arbeitsplätze. Patentinhaber sucht man im Crowdinvesting mit der Lupe und…

Read more »

SporTrade nach 90 Tagen insolvent

SporTrade nach 90 Tagen insolvent

Crowdfundbeat.de Eric Schreyer, 11.02.2014 – Am 11.10.2013 war das Crowdfunding beendet.  Über Companisto sammelte SporTrade €100.000 von 419 Companisten ein. Bereits Ende Januar 2014 stellte das Unternehmen einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens, obwohl erst am 16.12.2013 noch das Stammkapital der GmbH von €46.452 um €5.853 auf €53.305 erhöht worden ist. Als neuer Gesellschafter trat Wolfgang Golling mit 2,8 Prozent in die Gesellschaft ein. Die aktuelle Liste der Gesellschafter:     Der SporTrade Gesellschaftsvertrag ist vom 12.10.2011. Durch Beschluss der Gesellschafterversammlung vom 26.04.2012 ist der Sitz der Gesellschaft von Hamburg nach Berlin verlegt worden. Seit 31.07.2012…

Read more »

Ab heute gibt’s die readfy App!

Ab heute gibt’s die readfy App!

Crowdfundbeat.de Eric Schreyer, 07.02.2014 – Um 18 Uhr ist es soweit. Kostenlose E-Books für Android Smartphones und Tablets. Einfach readfy App herunterladen und los geht’s. Ein besonderes Feature: Social Reading! Mit der readfy App können im E-Book Passagen gekennzeichnet und in den sozialen Netzwerken geteilt werden. Nie mehr alleine lesen. Schmökern wird zum Gemeinschaftserlebnis. Aber bitte nicht verraten, wer der Mörder ist! Wie groß die Vorfreude ist, zeigt das Crowdfunding auf Companisto. Obwohl noch 27 Tage Fundingzeit übrig sind, ist das Ziel von €200.000 fast erreicht. Bis zum Vorabend des Public Beta Launch hatten bereits mehr…

Read more »

Crowdfunding für die Zukunft der Berliner Kultur?

Crowdfunding für die Zukunft der Berliner Kultur?

CrowdFundBeat.de Eric Schreyer, 26.01.2014 – Die Berliner Kultur hilft sich selbst. Auf den ersten Blick scheint das so zu sein. Crowdfunding heißt das Zauberwort zur Bewahrung der wegen des allerorts chronischen Mangels an Steuergeldern bedrohten Kunst, Kultur und Kreativwirtschaft. Am 4. Februar 2014 präsentiert sich das neue Informationsportal crowdfunding-berlin.de mit 50 Projekten. Crowdfunder, Netzwerker und die Berliner Politik diskutieren über Zukunft, Chancen und Herausforderung des Crowdfunding für die Berliner Kultur. Crowdfunding macht’s möglich. Interessante Reportagen und gute Sachbücher über Themen jenseits des Populären haben in ausgedünnten Redaktionen und in den ums Überleben kämpfenden Verlagen keine Chance…

Read more »

Crowdinvesting in der Wachstumsphase

CrowdFundBeat.de Eric Schreyer, 19.01.2014 – Seit 2011 erhielten Startups und junge Unternehmen rund €20 Millionen mezzanines Kapital von der Crowd. Davon wurden allein im abgelaufenen Jahr 2013 €15 Millionen aufgebracht. Die meisten Projekte liefen über die drei etablierten Plattformen Seedmatch, Innovestment und Companisto. Mit 50 Prozent Projektvolumen war Seedmatch 2013 der unangefochtene Marktführer. Die drei großen Crowdfunder im Überblick: Für 2014 wird ein Finanzierungsvolumen in Höhe von €20 Millionen bis €25 Millionen erwartet. Crowdinvesting Monitor, Stand 31. Dezember 2013  

Read more »


Parse error: syntax error, unexpected ';' in /home/content/68/10442368/html/de/wp-content/themes/magazine-basic/footer.php on line 6